Kontakt
Waschbecken
Waschbecken
Toilette im Badezimmer
Stühle im Wartezimmer

Förderratgeber der KfW

Schneller zur passenden Förderung mit den Produktfindern der KfW-Bank

Die KfW-Bankengruppe (Kreditanstalt für Wiederaufbau) bietet zahlreiche Fördermittel (in der Regel zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse) für die unterschiedlichsten Neubau- und Sanierungs­vorhaben.
Fördermittel werden beispielsweise für energie­effizientes Bauen oder Sanieren, altersgerechte Umbau­maßnahmen oder für die Umstellung auf erneuerbare Energien gewährt.

Diese Produktfinder führen Sie mit gezielten Fragen zu den besten, für Sie geeigneten Förderprogrammen. Diese Produktfinder sind für Privatpersonen gedacht und in die Bereiche " für Bestandsbauten" und " für Neubauten" eingeteilt. Bitte klicken Sie auf den für Sie zutreffenden Link:


Clever kombinieren

Wenn Sie Ihre Immobilie modernisieren wollen und an mehrere Maßnahmen denken, sollten Sie gleich mehrere Förder­möglichkeiten im Blick haben! Denn mit Unterstützung der KfW können Sie die Umbaumaßnahmen umsetzen, und die Fördergelder parallel beantragen!

Jetzt gibt es Hilfestellung von der KFW-Bank für Privatpersonen, um Förderprodukte clever zu kombinieren.

KfW-Förderung clever kombinieren

Die KfW fördert:

Äußere Erschließung und Fassade

Altersgerecht Umbauen:

  • Optimale Außenbeleuchtung
  • Gut erkennbare Hausnummer
  • Ebenerdiger, wetter­geschützter Eingangsbereich
  • Automatische Türöffner
  • Vertikaler Haltegriff
  • Richtige Montagehöhe des Brief­kastens sowie der Gegen­sprech­anlage zur stehenden und sitzenden Nutzung

Energieeffizient Sanieren*:

  • Für die ersten 1.000 Euro Ihrer Investitions-kosten für Einbruch-schutz-maßnahmen erhalten Sie einen Zuschuss von 20 %. Auf jeden weiteren Euro 10 %.

  • Optimierte Wärme­dämmung von Außenwänden
  • Wärmedämmung von Dach­flächen
Innere Erschließung im Treppenhaus

Altersgerecht Umbauen:

  • Schwellenloser Zugang zum Gebäude
  • Rollstuhlgerechter Aufzug
  • Optimale Anbringung von Bedienelementen
  • Blendfreie Beleuchtung, ohne Verschattung von Treppenstufen
  • Einsatz von Haltesysteme und beidseitigen Handläufen bei Stufen bzw. Podesten
  • Kontrastreiche Kennzeichnung von Treppenstufen

Energieeffizient Sanieren:

  • Austausch oder Ertüchtigung von Wohnungs­­eingangs­türen inkl. Einbruch­­schutz (z. B. Neuver­glasung, Überarbeitung der Rahmen)
  • Dämmung der Treppen­­haus­wände in unbe­heizten Treppen­häusern
Maßnahmen innerhalb der Wohnung

Altersgerecht Umbauen:

  • Schwellenfreier Balkonaustritt
  • Balkon mit ausreichend Bewegungsfläche
  • Gute Zugänglichkeit von Heizkörpern (z. B. Thermostatventile in Greifhöhe
  • Fenstergriffe in niedrigen Brüstungshöhen (Bedienung im Sitzen)
  • Elektrische Antriebe zum Öffnen der Fenster und Bedienen der Rollläden

Energieeffizient Sanieren:

  • Austausch der Heizung sowie Optimierung der Heizungs­anlage
  • Austausch oder energetische Ertüchtigung von energie­effizienten, barriere­armen und einbruch­hemmenden Fenstern, Balkon- und Terrassen­türen (z. B. Neuver­glasung, Über­arbeitung der Rahmen)
Maßnahmen zum Einbruchschutz
  • Einbau einbruch­­hemmender Haus- und Wohnungs­­eingangs­türen sowie Garagen­tore und -zugänge
  • Einbau von Nachrüst­systemen für Haus- und Wohnungs­­eingangs­türen (z. B. Türzusatz­s­chlösser, Quer­riegel­schlösser)
  • Einbau von Nachrüst­systemen für Fenster, Balkon- und Terassen­türen sowie einbruch­­hemmender Gitter und Rollläden
  • Einbau von Einbruchs- und Überfall­melde­anlagen (z. B. Kamera­systeme, Panik­schalter) und Türspionen
  • Baugebundene Assistenz­systeme (z. B. Gegen­sprech­anlagen, Bewegungs­melder, Beleuchtung, elektronische Zeitschalt­uhren für Rollläden)

Alle Angaben ohne Gewähr.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG